1. Klubturnier 2015

Dennis Schneider gewann das 1. Klubturnier 2015, das am 25. Juli stattfand. Zweiter wurde Matthias von Roth, der sich nur Dennis Schneider geschlagen geben musste. Thomas Beyer konnte sich mit fünf Siegen den dritten Platz sichern. Da nur acht Teilnehmer anwesend waren, wurde ein siebenrundiges Rundenturnier gespielt.

Da Dennis bis Mai seine Examensprüfungen hatte und danach Turniere von Shôgi Detschland stattfanden, konnte das erste Klubturnier 2015 erst im Juli stattfinden. Es steht noch nicht fest, ob ein Klubturnier im August veranstaltet werden kann, da Dennis im September umzieht und wahrscheinlich noch mit Umbauarbeiten beschäftigt sein wird.

Matthias von Roth hat bei seinen letzten fünf Turnieren eine Leistung von über 1500 erbracht. Einmal davon erreichte er sogar über 1700. Die Turnierleistungen seiner früheren Turniere ziehen noch den Schnitt runter, was auch die hohe Abweichung zeigt. Es war also klar, dass man ihn nicht unterschätzen darf, was er mit seinem Sieg gegen Alexander demonstrierte.

Für Alexander lief es nicht so gut. Gegen Dennis spielte er zwar eine starke Partie, doch Dennis konnte mit seinem König fliehen und Alexander schließlich mattsetzen. Nach dieser Partie war für Alexander, wie er selbst sagte, die Luft raus. Gegen Thomas Beyer spielte er eine lange Partie, in der beide Spieler gute Züge und sogar Matts übersahen. Am Anfang hatte Alexander zwar die bessere Stellung, aber er gab viel Material für einen Angriff her, sodass er nur noch einen Läufer hatte. Am Ende bewies Alexander fairness, da er die hoffnungslose Partie aufgab und darauf bestand, sie als Sieg für Thomas zu werten, obwohl Thomas einen illegalen Zug machte, als er gerade dabei war, Alexander mattzusetzen. Daran können sich einige Spieler ein Beispiel nehmen.

Obwohl Martin Köbsel mehrmals anmerkte, dass er bei diesem kurzen Bedenkzeiten nicht spielen könne, erreichte er die Turnierleistung, die er laut seiner DL erbringen muss und schnitt damit nicht schlechter ab, als bei anderen Turnieren mit höheren Bedenkzeiten. Er erfüllte die Erwartungen, die sich aus seiner DL ergaben und somit ist nicht erkennbar, dass sich der Zeitmodus negativ auf sein Spiel auswirkte. Mit diesem Zeitmodus konnten wir sieben Runden spielen und dennoch das Turnier - trotz Pausen nach jeder Runde - 30 Minuten früher beenden. Die sieben Ruden verlangen von den stärkeren Spielern jedoch mehr ab, da Dennis alle Partien gewinnen musste, um die Erwartung zu erfüllen. Er erreichte trotz Median und 100% Gewinnquote "nur" eine Turnierleistung von 1983. Jeder Verlust hätte einen Verlust von Wertungspunkten bedeutet. Eine Steigerung war bei dieser Gegnerstärke ausgeschlossen.

In der Vereinsküche konnten sich die Spieler in den Pausen mit Würstchen und Onigiris stärken. Wieder einmal gab es viele Partieanalysen. Falls es wieder zu einen Rundenturnier kommen sollte, werden wir die Paarungen (es spielt schließlich jeder gegen jeden) per Hand setzen, damit die spannenden Partien auch in den letzten Runden stattfinden. Besser wäre es natürlich, wenn beim nächsten Mal viele Teilnehmer den Weg nach Ludwigshafen finden würden und wir nach dem Amalfi-System losen könnten. Wir freuen und auf das nächste Turnier.

Abschlusstabelle:

  Feinwertungen
Rg. ID Spieler Pkt Buchholz Sonneborn-Berger

1 1 Dennis Schneider 6 Dan 2243 7 21 21

2 3 Matthias von Roth 4 Kyû 1335 6 22 15

3 4 Thomas Beyer 3 Kyû 1262 5 23 10

4 2 Alexander Larsch 3 Dan 1650 4 24 6

5 5 Martin Köbsel 3 Kyû 1183 2 26 2
 
6 6 Emil Kriwania 10 Kyû 857 2 26 2
 
7 7 Ralf Schnatterer 10 Kyû 736 2 26 2

8 8 Tim Schnatterer 13 Kyû 641 0 28 0

Spieler Kreuztabelle

ID Spieler gespielte Runden Pkt

1 Dennis Schneider 6 Dan 2243 +8 +2 +3 +4 +5 +6 +7 7

2 Alexander Larsch 3 Dan 1650 +7 -1 +8 -3 -4 +5 +6 4

3 Matthias von Roth 4 Kyû 1335 +6 +7 -1 +2 +8 +4 +5 6

4 Thomas Beyer 3 Kyû 1262 +5 +6 +7 -1 +2 -3 +8 5

5 Martin Köbsel 3 Kyû 1183 -4 +8 -6 +7 -1 -2 -3 2

6 Emil Kriwania 10 Kyû 857 -3 -4 +5 +8 -7 -1 -2 2

7 Ralf Schnatterer 10 Kyû 736 -2 -3 -4 -5 +6 +8 -1 2

8 Tim Schnatterer 13 Kyû 641 -1 -5 -2 -6 -3 -7 -4 0